DH-Verbände

DH-Verbände

(Autor: Matthias Schneider, 30.09.2015)

Ein Indikator für die fortschreitende Institutionalisierung des Fachbereichs der DH sind die Gründungen neuer, spezialisierter Fachverbände. Während es bereits seit längerer Zeit Vereine gibt, die sich zum Ziel gesetzt haben, den Einsatz von IT in Forschung und Lehre in einzelnen geisteswissenschaftlichen Fächern zu fördern (so z.B. die Arbeitsgemeinschaft Geschichte und EDV (AGE)), sind mittlerweile für den deutschsprachigen und europäischen Raum mit dem DHd (Digital Humanities im deutschsprachigen Raum) und der EADH (European Association for Digital Humanities) florierende Interessensvertretungen entstanden, die in der ADHO (Alliance of digital Humanities Organizations) ihren global aufgestellten Dachverband gefunden haben (s. Berg 2014: 20). Neben weiterführenden Informationen zu den DH bieten die Verbände Hinweise zu Studienmöglichkeiten, DH-Zentren, laufenden und abgeschlossenen Projekten, Publikationen, Tagungen und einschlägigen Zeitschriften.

Eine Visualisierung von DH-Organisationen weltweit ist hier zu finden:

http://testing.elotroalex.com/dhorgs/.

 

 

Einen Überblick über weltweite DH-Aktivitäten in Form von Tagungsbeiträgen, Zentren, Organisationen und Zeitschriften bieten die Folien von Edward Vanhoutte:

Bibliographie

Berg, Lilo, Rotkäppchen 2.0, in: Humboldtkosmos, Nr. 102/2014, S. 13-23.